Banner_Lisanne_Surborg

Geschichten habe ich schon immer gern erzählt. Gelesen auch, besonders die phantastischen. Als ich 2006 den Titel „Buchversuch“ in ein Word-Dokument tippte, stand mein Genre außer Frage. So geht es mir auch heute noch, wenn ich einen neuen Roman beginne.

Aus dem „Buchversuch“ wurde Laburion, mein erster Roman, der im März 2010 erschien und mich zur Leipziger Buchmesse führte. Zwei Jahre später zog ich zum Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft her, wählte Hörfunk dazu und schloss 2018 meinen Master ab. Währenddessen habe ich geschrieben, zum Beispiel eigene Hörspiele, die ich bei mephisto 97.6, dem Lokalradio der Uni Leipzig selbst produziert habe.

Hörspiele schreibe ich inzwischen keine mehr, aber Kurzgeschichten und Romane gehören zu meinem Alltag.

Foto_Lisanne_Surborg_1

Lisanne Surborg, 1993 in Gifhorn geboren, schreibt Phantastik vom Jugendbuch bis zur Horrorgeschichte.

goldenes Element

Foto: Marie Kraja